Apr 05

Big City Life an der Ostküste

von in ATW (Around the World), ATW: Australien

23. März – 1. April 2012
Geschrieben in Coffs Harbour, Australien

Nach eher ruhigeren Tagen zwischen Melbourne und Sydney freuten wir uns wieder eine Metropole besuchen zu dürfen. Die Stadt mit vier Millionen Einwohnern hat eigentlich alles zu bieten was man sich von einer Stadt wünscht: Schöne Parks, gute Einkaufsmöglichkeiten, eine wunderbare Skyline, etwas Kultur, super Strände, gutes Essen und jede Menge zum Anschauen. Kein Wunder ist Sydney vor allem bei Sprachschülern sehr hoch im Kurs.

Da wir unser Auto irgendwo sicher parkieren wollten, wählten wir kein Hostel direkt in der Stadt sondern im Aussenquartier Newtown. Dankbarerweise erwischten wir so auch die absolut perfekte Wohngegend um sich allabendlich durch verschiedene Kulturen zu essen. Innerhalb von 200m fand man an einer Strasse indische, italienische, australische, englische, chinesische, vietnamesische, türkische, amerikanische (Burger…) und gefühlte tausend thai Restaurants. 🙂

Per Metro erreichten wir am ersten Tag innert Minuten das Zentrum und liefen den vom Reiseführer vorgeschlagenen Stadtspaziergang im Zentrum. Nebst Museen, Parks und der Kathedrale war vor allem die Ankunft beim weltberühmten Opernhaus das Highlight. Vorgängig bereits etliche Male auf Fotos und Videos gesehen, mag einem dieses Bauwerk wirklich in den Bann ziehen. Nebst dem ultramodernen und von Hochhäusern geprägten Geschäftsviertel bot uns das alte Viertel „The Rocks“ Eindrücke wie in London. Spannend war auch der Besuch der Hyde Park Barracks, dem ehemaligen Gefangenenlager, das heute ein Museum darstellt. Die Entstehungsgeschichte der englischen Kolonien wurde hier eindrücklich erklärt und illustriert.

Tags darauf besuchten wir den Bondi Beach welcher wohl zu den weltberühmtesten Stränden überhaupt zählt. Sehr viele Surfer und einige wenige Schwimmer bevölkerten das Wasser welches von den berühmten Bondi Lifeguards überwacht wird. Die Rettungsschwimmer besitzen einen Hauch mehr Stil als Mitch Buchannon am Strand von Malibu…. Der anschliessende Spaziergang entlang der Klippen begeisterte uns vor allem deswegen, weil wir in der Nähe einer solchen riesigen Stadt noch nie ein so sauberes Meer gesehen haben!

Nachdem wir am dritten Tag einige weitere Quartiere besuchten und dabei bei der schweizer Bäckerei „Swiss Bakerz“ einen Nussgipfel, Mandelgipfel, Bienenstich und eine Züpfe genossen (vielen Dank Res für deinen Tipp), besuchten wir Tags darauf den Zoo und das Aquarium. Dabei sahen wir übrigens auch die ersten lebenden Kängurus und Wallabys…

Die letzten beiden Tage im Grossraum Sydney verbrachten wir am Strand von Manly welcher wiederum super Wellen und klarstes Wasser bot.

Nach einer Woche brachen wir auf und besuchten die ca. 100km entfernten Blue Mountains welche als Hausberge Sydneys gelten. Einige schöne Ausblicke und ein Fondue später fuhren wir dann weiter ins Hunter Valley, dem berühmtesten Weingebiet Australiens. Zwischen Reben und mit einem guten Nachtessen liessen wir den Abend ausklingen und erfreuten uns sogar noch an den ersten wilden Wallabys, die wir entdeckten.

Den letzten Tag in diesem Bericht verbrachten wir in Port Stephens wo wir das wieder einmal schönere Wetter am wunderschönen Strand genossen.

Nun geht es bald weiter in die berühmten Surf-Orte Byron Bay, Surfers Paradise und Brisbane.

Wir wünschen euch ganz schöne Ostern und viel Spass beim Osternäschtli suchen!

Bis gli,
Stine u Michu

Tags: , , , , , , , , ,

8 Antworten zu “Big City Life an der Ostküste”

  1. Von Püde:

    Hoi dir zwöi
    Guter Bericht und gute Fotos. Das ist spannend zu lesen und macht freude.
    Wünsche euch weiterhin viele schöne Erlebnisse.

    Gruss
    Püde

    Geschrieben am 5. April 2012 um 15:06 #
  2. Von barbara.hunger:

    Hallo Ihr beiden

    hey hatte gerade Fernweh als ich diese Fotos sah, super. Eine kleine Berichtigung, das berühmteste Weingebiet von Australien ist das Barossa Valley, sorry das Hunter Valley ist nicht ganz so berühmt aber sehr schön. Ich war auch dort und hat mir sehr gefallen.

    Euch schöne Ostern und gute Weiterreise.

    Gotti Baba

    Geschrieben am 5. April 2012 um 16:28 #
  3. Von Antoinette:

    Hoi zäme,

    Ihr habt’s ja gut! All die schönen Plätze zu bereisen.
    Ich hoffe, dass euch die Etappe nach Brisbane auch gefällt. Ich fand sie etwas langweilig und viel zu stark bewohnt. Brisbane selbst gefällt mir sehr gut, als Stadt. Weiter nördlich Richtung Cairns gibt’s dann wieder mehr „freies“ Land.
    Ich wünsche euch schöne Ostern, wohl auch mit ein paar bunten Eiern, und noch eine tolle restliche Reisezeit.
    Liebe Grüsse

    Antoinette

    Geschrieben am 6. April 2012 um 08:06 #
  4. Von Regi:

    Hey Stine u Michu

    Isch hammer öier Brichte z’läse..u bi mir chunnt haut Fernweh pur uf weni die Föteli gseh, voreme jahr bini grad ume daheim gsi.. ;-/ Australie isch eifach sooo wunderschön..

    I wünsche öich no ganz ä schöni Zyt u gniesset jede Momänt, si gö mega schnäu vrbi..

    Bis gli.
    Regi

    Geschrieben am 11. April 2012 um 10:53 #
  5. Von pharmacy:

    http://c5sale.com/ ,

    Geschrieben am 14. September 2016 um 10:16 #
  6. Von Paul:

    I like what you guys are up too. Such smart work and reporting! Carry on the excellent works guys Ive incorporated you guys to my blogroll. I think it’ll improve the value of my website

    Geschrieben am 1. Dezember 2016 um 08:29 #
  7. Von uso_cialis:

    I toss-up http://buycialishnonline.com/ , prezzo in italia most the cholesterol for cialis prezzo in italia risk often not.

    Geschrieben am 5. Oktober 2017 um 16:31 #
  8. Von James:

    I will immediately grab your rss feed as I can not find your email subscription link or enewsletter service. Do you have any? Kindly let me know so that I could subscribe. Thanks.

    Geschrieben am 29. Dezember 2017 um 10:12 #

Schreibe eine Anwort

Spam Protection by WP-SpamFree